Seite auswählen

„Nach Henriette, dem Naturwissenschafts-Fan, haben wir hier mit Franzi, der Sportlerin, die zweite Anti-Tussi-Heldin. Und ich würde das Buch mit Freuden jedem Mädchen in die Hand drücken, das ähnlich gestrickt ist wie Franzi und ständig wegen angeblich undamenhaften Verhaltens gerügt und gepiesackt wird. ‚Da, schau! Die Franzi in dem Buch ist vollkommen okay so, wie sie ist. Und du bist es auch!‘“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ im Buchblog Tiergeschichten

„Mädchen stehen auf rosa Kleider, reiten, schminken und shoppen? Nicht Franziska. Sie liebt Fußball und ist doch trotzdem ein richtiges Mädchen. Ein herrliches Lesevergnügen für (vor allem) Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ im Buchblog Kinderohren

„Mit viel Humor greift Adibi Themen einer 14-Jährigen auf, die nicht dem typischen Mädchenbild enstpricht, ohne diese ins Lächerliche zu ziehen. Ihr Schreibstil ist wie immer flüssig, schnell und bringt den Leser zum Schmunzeln. Meine Tochter (13 Jahre) hat das Buch ebenfalls schnell und begeistert gelesen. Ein uneingeschränkt empfehlenswertes Buch für Teenagerinnen.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

Von mir hat das Buch „14-Kicker, Küsse, Katastrophen“ fünf von fünf Sternen verdient … Es ist ein wirklich tolles Jugendbuch.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Ich fand eine wunderschöne Geschichte über das Älterwerden, die Liebe und Freundschaften … Sofort würde ich es allen Mädchen ab 11 Jahren empfehlen. Tolle Geschichte.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Auch wenn ich kein Fußballfan bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es definitiv weiterempfehlen!“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Ein wirklich schönes Buch, das richtig süß aber nicht klebrig ist. Es verführt einfach in einem Rutsch durchgelesen zu werden, weil es einfach richtig gute Laune macht – Herzklopfen inklusive. Ein echtes gute-Laune-Wohlfühlbuch, ideal für junge Mädchen, die es lieben werden und sicher versstehen, warum ich 5 von 5 Sternen vergebe.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ im Blog Buchverzückt und auf Lovelybooks

 „Meine Tochter (12) und ich mögen die Jugendbücher der Autorin sehr, der Schreibstil ist jugendlich frisch und lebhaft und liest sich wunderbar locker, leicht und flüssig. Sehr humorvoll wird der Alltag von Jugendlichen beschrieben, die Probleme, Träume und Interessen in diesem Alter werden sehr authentisch dargestellt. Franzi hat uns als Protagonistin sehr gut gefallen, sie ist ein sehr natürliches und offenes Mädchen, mit Stärken und kleinen Schwächen. Aber genau das macht sie so liebenswert. Gut hat uns gefallen, dass man hier auch Henriette und Jill, die Figuren aus „Tatsächlich 13“ wieder trifft und aus einem anderen Blickwinkel kennenlernt. Toll fanden wir auch, dass einmal ein, für Mädchen nicht unbedingt typisches, Hobby vorgestellt wurde und somit die Vorurteile, dass Mädchen nur reiten und tanzen gehen und sich für Schminke und Shopping interessieren, widerlegt wurden. Wir freuen uns schon auf das nächste Buch von Heike Abidi.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Wem schon die anderen Bücher von Heike Abidi gefallen haben, der wird hier keinen Fehlgriff tätigen. Allen anderen Lesern lege ich das Buch ans Herz und es voll und ganz empfehlen.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„In der Geschichte werden Fußball und Tanzen behandelt was eigentlich zwei sehr unterschiedliche Sportarten sind, deswegen ist auch die Geschichte recht lustig und auch abwechslungsreich. Ein tolles Buch für Mädl´s welche beide Dinge gerne mögen.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Fazit: Ein wirklich gelungenes Mädchenbuch, bei dem man nur auf eine Fortsetzung hoffen kann. 5 von 5 Sternen“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Wie gewohnt liest sich Heike Abidis Schreibstil herrlich locker, leicht und man fliegt fast durch die Seiten. Ihr gelingt es die Probleme und Gedanken eines Teenies hervorragend aufs Papier zu bringen und man fühlt sich beim Lesen, wie direkt in Kopf und Herz der einzelnen Mitspieler … Fußball ist auch was für Mädels, weil typisch Mädchen ist doch Quatsch. Diese Botschaft wird hier toll vermittelt. Ganz klar ist auch der Tanzkurs mit den Tücken der Schrittfolgen und dem passenden Partner für den Abschlussball Thema. Schulprobleme fehlen nicht, ebenso wie erste Schmetterlinge im Bauch, alles einfach was Teenies in dem Alter bewegt. Eine wirklich tolle Mischung.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Ein tolles Buch für Mädchen, das einem tolle Lesestunden bereitet. Ich bin begeistert und total verliebt in diese Geschichte. Sehr empfehlenswert und unbedingt lesen!!!“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ im Buchblog leseratteanni und auf Lovelybooks

„Der Autorin ist es gelungen mit „14 -Kicker, Küsse Katastrophen“ einen ganz anderen Blick auf Mädchen zu erschaffen. Denn was ist denn schon typisch Mädchen?“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Super Buch! Unbedingt lesenswert! Ich habe dieses Buch verschlungen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen! Wenn ich ein Buch in weniger als 24 Stunden lese, kann es nur genial sein!Ich finde, dieses Buch ist absolut zu empfehlen. Auch, wenn man kein Fußball-Fan ist oder kein Jugendlicher mehr ist. Ich würde dieses Buch immer wieder lesen. Und hoffe auf eine Fortsetzung!“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Von Anfang bis Ende eine wirklich spannende und fesselnde Geschichte für junge Leser ab 11 Jahren mit einer Prise Liebe, viel Humor und jeder Menge Fußball. Das Ende nach 190 Seiten ist zwar abgeschlossen, bietet aber noch viel Raum für mindestens eine Fortsetzung … ‚14 – Kicker, Küsse, Katastrophen‘ von Heike Abidi hat mich komplett überzeugen können und mir wunderschöne Lesemomente geschenkt. Deshalb gibt es eine dicke Leseempfehlung und fünf von fünf Sternen.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks und im Buchblog tthinkttwice

„Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für jung und alt, denn ich finde das Buch hat nicht nur was für junge Mädchen ab 12 Jahren, sondern auch für ältere ist es ein tolles Lesevergnügen. Wer wäre nicht gerne nochmal 14 Jahre jung?“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks und im Buchblog Kerstins Kartenwerkstatt

„‚14-Kicker, Küsse, Katastrophen` ist ein wunderschönes und leider auch viel zu kurzes Buch, dass seine 5 Sterne definitiv verdient hat!“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Die Geschichte hat mich richtig begeistert! Und dass, obwohl ich Fußball überhaupt nicht leiden kann und es hier doch sehr viel um diese Sportart geht. Mich hat das aber überhaupt nicht gelangweilt, im Gegenteil, bei den Fußballspielen habe ich immer richtig mitgefiebert und da auch nicht so viele Fachbegriffe fielen, hatte ich nie Verständnisprobleme. Man kann dieses Buch also durchaus lesen, auch wenn man, wie ich, nichts mit Fußball am Hut hat… Mich hat das Buch auf jeden Fall bestens unterhalten. Tolle Charaktere und eine super Story, die witzig, liebenswert und lehrreich ist.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Insgesamt empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt an junge Leser weiter. Und auch ältere Semester werden ihre Freude daran haben. Es ist mit der Fußballthematik, die auch im Vokabular gut recherchiert ist, einmal ein etwas anderes Jugendbuch, das mir beim Lesen viel Freude gemacht hat. :-)“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybooks

„Mir hat die Geschichte insgesamt sehr gut gefallen, weil ich gut mit Franzi mitfühlen konnte und auch die meisten ihrer Handlungen nachvollziehen konnte auch fand ich es gut, dass mit Fußball ein für das Genre eher ungewöhnliches Thema gewählt wurde … Ich fand es gut, dass auch auf das Thema was ist eigentlich typisch Mädchen bzw. kann etwas überhaupt ‚typisch Mädchen sein‘ und warum wird ‚wie ein Mädchen‘ häufig als Beleidigung verwendet eingegangen wird. Ich habe mich auch sehr gefreut, Henrietta aus ‚Tatsächlich 13′ wieder zu treffen.“

Rezension zu „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ auf Lovelybook